Ocean of Dreams

Q_OoDManchmal muss man spontan sein. Sich mal etwas trauen. Vorallem wenn man sich frägt, was das Leben eigentlich mit einem vor hat. Aber von Anfang an…

In dem Haus, wo sich meine Wohnung befindet, gibt es eine Bar im Erdgeschoß: Die Feelingbar. Dem ein oder anderen Besucher Suzhous wird sie ein Begriff sein 😉 Und diese Bar ist bekannt für ihre Livemusik.

Vor einigen Monaten spielte dort eine Band von Expats und deren Bassist Frank, den ich flüchtig aus meiner Firma kannte, fragte mich, ob ich einen Schlagzeuger kennen würde, da ihrer demnächst Suzhou verlassen würde. Ich sagte, dass ich selbst zwar mal gespielt habe, das aber solange her sei, dass ich es nicht mehr könnte. Das Angebot, es doch einfach mal versuchen zu können, schlug ich aus.

Ende Oktober war dann eine Party, wo ich Frank wieder traf und ihn fragte, ob sie einen Schlagzeuger gefunden hätten. Er verneinte und fragte, ob ich es nicht doch mal versuchen wolle, da schon bald ein Auftritt geplant war (im Notfall mit Schlagzeuger der Feelingbar Hausband). Da ich an dem Abend ein schnelles Bier zuviel hatte, sagte ich zu. 🙂 Ich hatte ja wirklich nichts zu verlieren.

Überraschenderweise gibt es in meiner Firma sogar einen Bandproberaum mit einem Schlagzeug! Zwar ’nur‘ ein elektronisches aber wer hätte das gedacht? Also besorgte ich mir den Schlüssel und nahm nach gut zwei Jahrzehnten wieder Schlagzeugstöcke in die Hand. Und tatsächlich: Es ist wohl wie Fahrradfahren, man verlernt es nie ganz. 😛

Letzten Dienstag Abend war es dann schon soweit und wir hatten unseren Auftritt in der Feelingbar. Nach nur drei Proben mit dem Rest der Band ‚Ocean of Dreams‘ konnte ich zwar nicht alle neun Lieder des Abends spielen, aber immerhin mehr als die Hälfte (Metallica – Whiskey in the Jar, Deep Purple – Smoke on the Water, The Cranberries – Zombie, Red Hot Chili Peppers – Under the Bridge, Rolling Stones – Paint it Black). 🙂

Danke Bea, Brian, Frank und Thomas für das Ermöglichen diesen tollen Abends. Musik tut gut!

Und vielen Dank liebe Eltern, dass ihr mich damals in die Musikschule geschickt und mir ermöglich habt, Schlagzeug spielen zu lernen. :-*

Ein Gedanke zu „Ocean of Dreams“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s